Montag, 30. September 2013

Doch, eine saubere Geschäftspolitik

In den letzten Tagen werden wir wieder mal Zeugen einer unglaublichen Wortbrüchigkeit, die aber als völlig normal und letztlich im "Dienste des Volkes" als nötig, unabdingbar bezeichnet wird. Dass es dabei nur um die eigene Macht, den eigenen Sessel oder aber den Schutz vor weiterem Ungemach geht, selbst wenn dabei das eigene Land beinahe vor die Hunde geht, das alles soll nur am Rande erwähnt werden?

Beginnen wir in Italien: Berlusconi ruft seine Minister aus der Regierung ab, um seine Schlaflosigkeit , herrührend aus Sorge um Italien, endlich beenden zu können. (Zitat ZDF). In Wirklichkeit geht es jedoch um seine politische Zukunft, da er mit seiner endgültigen Verurteilungen eigentlich seinen Senatssitz los ist, was er jedoch nicht will und deswegen wieder mal Neuwahlen anstrebt..... Also Sturz der Regierung und erneut wirtschaftliches Chaos... Die Zukunft Italien als Spielball eines verrückten Alten...

"Es geht uns so gut wie...", Angela Merkel wurde nicht müde, uns dies über Wochen zu erklären. Ja, tatsächlich. Nur 15% aller Brücken in Kommunalbesitz müssen abgerissen und neu gebaut werden, weil ihr Zustand derart desolat ist, dass andere Reparaturen hinfällig werden. Kostenaufwand lediglich 11 Milliarden, müsste locker zu stemmen sein, wenn man die andern Verpflichtungen betrachtet. Es geht uns ja gut.

"Steuererhöhungen? Mit mir nicht zu machen." Merkel einen Tag vor den Wahlen. Gott sei dank sind diese vorbei und sie kann endlich das machen, was schon längst fällig ist. Neue Besteuerung höherer Einkommen... Schuld ist die SPD...

Ach ja, Herr Steinbrück hat ja klar Position gezogen: Entweder Kanzler oder gar nichts. Schade, dass sein Begleittross diese Aussage schon seit Wochen relativiert und wieder einmal "konstruktive Geschlossenheit" an den Tag legt. Das heißt dann "Offen auf alle Seiten".  Und jetzt? Verhandlungen. Mit wem? CDU. Mit der Linken? Niemals! Pfui! Aha.. Bin gespannt auf die Mitgliederbefragung. Hoffentlich hat man wenigstens die Größe, auch die Frage bezüglich Koalition mit Grün und der Linken zu stellen. Ansonsten kann man sich die Befragung gleich von Anfang an sparen...

Obwohl oben genannte Befragung noch gar nicht stattgefunden hat, rechnen SPD-Spitzen mit langen Verhandlungen, welche sich bis Januar hinziehen könnten..  Soso...

Heute erfahren wir, dass Syrien von Deutschland bis 2012 umstrittene Chemikalien erhalten hat, welche als wesentliche Komponenten für Giftgasherstellung geeignet sind. Nun hat man angeboten sich (kommerziell) auch an der Vernichtung zu beteiligen. Offenbar stinkt Geld nicht..., auch wenn bei diesem Deal hunderte von Menschen draufgehen.

In der Türkei findet in den Augen des Ministerpräsidenten derzeit eine große Demokratisierungsreform statt. Er hat in einer 90-minütigen Rede (langsam erreicht er Putin) die "kurdischen" Buchstaben wxq erlaubt und heute bekanntgegeben, das mit Ausnahme von Gerichten, Polizei und Militär weibliches Personal mit Kopftücvhern arbeiten kann, was natürlich auch für alle Schulen definitiv gilt... Gespannt warten wir auf die weiteren Schritte in Richtung Demokratie. Ach ja, laut Chefberater von Erdogan soll dieser losgelöst von Europa stattfinden. Hoffentlich auch ohne 600 Mio Heranführungsgelder jährlich aus den EU-Töpfen...

Dann ist die USA ab heute Nacht wieder einmal theoretisch pleite, weil sich Demokraten und Republikaner nicht einig werden, respektive Zeit, welche eigentlich für Diskussionen zur Verfügung steht, irgendwelchen Dampfplauderern verschenken. Die sprechen dann 21 Stunden über Schuhe und essen und andere Belanglosigkeiten und nennen dies Protest.., ohne dass denen jemand eins auf die Rübe haut.. . Na dann, es lebe die Demokratie...

Außerhalb der Weltpolitik: Heiligsprechungen im Doppelpack. Gleich zwei Päpste werden heilig gesprochen. Ob das die Kirche rettet?

Also, es geht uns gut, nicht vergessen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen