Freitag, 5. Februar 2010

Jesuiten: Fall aus dem Jahre 2002

So, nun wird es interessant. Es tauchen vermehrt Falle auf, welche in der neueren Zeit gespielt, aber nach demselben Muster abgewickelt wurden. Leitlinien der Bischofskonferenz hin oder her....  Das sind die Faelle, welche meiner Auffassung nach mit straffen Klagen überzogen werden sollten. Da regen sich naemlich inzwischen Leute auf, welche vom Fach sind:
Unterdessen beklagte Niedersachsen Justizminister Bernd Busemann (CDU) eine "Vertuschungsmentalität" in der katholischen Kirche. "Diese Mentalität ist bedrückend", sagte der Minister. Es sei nur schwer zu verstehen, wenn Vorgesetzte bei Missbrauchsvorwürfen schweigen würden. Dieses Verhalten "geht heute bestimmt nicht mehr auf". Quelle und die neuesten Enthüllungen

Ja und: Es wurden werden offensichtlich weitere Opfer in Kauf genommen!! Unglaublich!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen