Mittwoch, 9. Mai 2012

Türkei Çıralı: Ereignisse vom 8./9. Mai


Hier eine kurze Zusammenfassung, was gestern und heute in Çıralı passiert ist:


Nach einem Sitzstreik gestern, welcher von einem grossen Polizeiaufgebot aufgelöst wurde, hat man eine Pension eingerissen. (Video). Nach Informationen von Leuten vor Ort, wurden rund 25 Personen festgenommen. Neben einem Gerichtsverfahren sollen sie wegen Behinderung und illegaler Demonstration mit 5000 TL gebüsst werden.

Heute morgen sollten drei weitere Pensionen abgerissen werden. Allerdings gab es da erneut Verzögerungen, weil nämlich eine Frauengruppe während 2 Stunden mitten auf der Strasse meditierte (Video, auch mit Stellungnahme einer deutschen Touristin.) und den Einsatz schweren Räumgerätes offenbar verhinderte. 

In dieser Zeit gelang es dann, mit den Behörden insofern eine Einigung zu erzielen, dass die betroffenen Pensionen von den Betroffenen selbst abgebrochen werden. Dies mit dem Vorteil, dass der Garten nicht durch schwere Baumaschinen zerstört wird. Für eine Pension wurde  im Laufe des Nachmittags laut facebook-Quellen die Abbruchbewilligung ausgesetzt, dies nachdem bereits die halbe Pension geschliffen war.

Gross ist die Unsicherheit, wie denn nun mit den andern Pensionen weiter verfahren wird. Bleibt es bei diesen vier Pensionen, oder werden in Kürze weitere Pensionen mit dem Abbruchentscheid konfrontiert? Selbst wenn es dabei bleibt: Das Problem ist damit keineswegs gelöst. Was fehlt ist eine verlässlicher Bebauungsplan, der eigentlich 2007 vorgelegt wurde, jedoch vom zuständigen Verwaltungsgericht abgelehnt wurde und seither ist nichts mehr Konkretes passiert. Deswegen wird auch immer mehr Kritik am Kultur- und Tourismusministerium laut, welches sich in dieser Frage sehr passiv verhalten haben soll.

Alle Beiträge zum Thema

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen