Donnerstag, 2. August 2012

Syrien: Die Lunte brennt


Wenn die Infos wirklich zutreffend sind, welche in den letzten 24 Stunden hereingetröpfelt sind, dann fehlt ganz wenig und in und um Syrien geht ein Pulverfass in die Luft. Gründe für diese Annahme:

- Die Türkei verbreitet derzeit intensiv die Meldung, dass 2 Journalisten von nordsyrischen PKK-Leuten entführt worden seien. Dies wäre der schon früher angekündigte Grund, das vermeintliche Gesetz des Handelns an sich zu reissen. Allerdings glaube ich nicht, dass die Türkei das Risiko eines Alleinganges eingehen wird. Trotzdem, man lässt die Muskeln spielen und führt Panzermanöver im Grenzgebiet durch.

- Kofy Annan hat den Bettel hingeworfen. 

- Obama hat rund 25 Mio Dollar Unterstützung für die Aufständischen (welche Gruppe wohl) zur Verfügung gestellt. Vermerk: "Für nicht tödliche-Ausrüstung". Anderen Quellen zufolge sollen sich Spezialisten des CIA intensiv um die Effizienzsteigerung der Aufständischen bemühen.

- Gleichzeitig melden andere Quellen, aus dem Iran seien auch personelle Verstärkungen für Assads Truppen eingetroffen. Von rund 4000 Soldaten ist die Rede.

- Russland seinerseits hat vor 10 Tagen mehrere Kreuzer via Bosporus in die internationalen Gewässer vor Syrien gesteuert..

Bestimmt folgt in den kommenden Wochen der Fehler oder das Missverständnis, welches es einem dieser Mitzocker erlaubt, aus seiner momentanen Sicht berechtigt, einzugreifen.

Weit vom Geschütz gibt alte Krieger, dieser Spruch ist derzeit bei mir wieder sehr gegenwärtig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen